Teil 4 meiner Internettour: wilde Blüten05.04.2020

Guten Morgen zusammen,
wie wäre es heute einmal mit einer Gänseblümchenpesto?
Besonders lecker und nussig und einmal etwas ganz Anderes. Außerdem eine sehr meditative Beschäftigung.
Dazu müsst Ihr 6 große Hände Gänseblümchenblüten pflücken. Die Blüten waschen und mit 200 bis 250 ml Öl (Raps-, Traubenkern- oder Olivenöl) aufmixen, 80 g Mandeln hinzugeben und mit etwas Salz würzen. Fertig. Wer möchte gibt noch 150 g geriebenen Parmesan hinzu.
Wir genießen diese Pesto ohne Käse.
Viel Spaß dabei und einen schönen Tag.