Gänseblümchen(Bellis perennis)

Gänseblümchen.
Morgens, wenn ich mit meinem Hund gehe und wieder an meinem Garten ankomme, nehme ich das erste zu mir.
Jawohl, ich genieße fast das ganze Jahr frische Gänseblümchen von meiner Wiese neben dem Haus. Meine Nachbarin wirft mir wie fast immer fragende Seitenblicke zu und wahrhaftig hat sie mich dann eines Morgen auch gefragt, was ich mir da immer in den Mund stecke.
Bei meiner Antwort ernte ich noch mehr seltsame Seitenblicke, aber das hält mich nicht davon ab, am nächsten Morgen wieder das Selbe zu tun.
Ich bilde mir ein ich beginne damit einen gesunden Tag und außerdem schmecken mir diese nussigen, kleinen Geschmacksknospen und Blüten. Jede grüne Rasenfläche wird belebter mit diesem kleinen Blümchen. Die Sternchenpracht ist auch nach dem Rasenmähen in kurzer Zeit wieder da. Um so mehr „Luft“ und Sonne sie bekommt, um so schneller.
Je mehr ich mich jedoch mit der Blume beschäftige, mache ich anscheinend instinktiv das Richtige.
Im Buch Delikatessen am Wegesrand wird beschrieben, dass das Maßliebchen ein recht Wundkraut ist und gegen Gicht, Leberleiden, Asthma, Krämpfe, Verletzungen und anderen Beschwerden Gänseblümchen ein „ in Wein gesottener“ Sud empfohlen wird.
Also, was kann es gegen meine Vorliebe geben- frage ich mich ? Nicht´s antworte ich mir selbst.
Auch magische Kräfte sagte man dem Gänseblümchen nach. So wurde am Johannistag um 12 Uhr eine Pflanze ausgegraben, um sich vor der Pest zu schützen. Gänseblümchen wurden auch in der Malerei verwendet. Wohl eine bekannteste Darstellung ist „Das Wiesenstück“ von Dürer lese ich weiter im Buch.
Das Gänseblümchen ist eine Blume aus dem Zaubergarten von Freya, der germanischen Göttin der Liebe und des Glücks. Es soll Zauberhafte Kräfte haben.
Kindern wurden früher Kränze aus Gänseblümchenköpfchen unter das Kopfkissen gelegt. Es sollte sie vor Krämpfen schützen.
Und Gänseblümchen am Johannistag zwischen 12 und 13 Uhr gepflückt, zur Zeit des höchsten Sonnestandes, bringen Glück „bey allem Thun und allen Werken“.
Was wollen wir denn noch mehr.
Möchten Sie mehr erfahren? Dann besuchen Sie doch einen meiner Kurse.